Tender Online

INFO


RMATIONSDIENST TENDER®
Ein Produkt der Kämpf Unternehmensberatung, Kelkheim/Taunus


INFO


PRESSE


E-MAIL


IMPRESSUM
....täglich aktuell

AUSGESCHRIEBENE ARCHITEKTENLEISTUNGEN

Kämpf Unternehmensberatung - Ausschreibungsdaten

Architektenleistungen, 2017-11-21 - 2017-11-21


Falls diese Sendung unleserlich oder unvollständig ist, informieren Sie uns bitte umgehend!

Kämpf Unternehmensberatung, Tel.: 06195 - 90 14 20, Fax: 06195 - 90 14 55, Mail: info@tender-online.de


Inhalt

TD: A - Vorabinformation mit Aufruf zum Wettbewerb - DE

TD: 2 - Ergänzende Angaben - DE

Daten

TI: Deutschland-Mannheim: Dienstleistungen von Architekturbüros
PD: 20171121
ND: 2017/S 223-463766
OJ: 2017223
DS: 20171117
DD:
DT: 20171227 14:00
RN:
HD: 01C01
TD: A - Vorabinformation mit Aufruf zum Wettbewerb
NC: 4 - Dienstleistungsauftrag
PR: B - Verhandlungsverfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 8 - Andere
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 2 - Wirtschaftlichstes Angebot
PC: 71200000
    71220000
    71221000
PN: Dienstleistungen von Architekturbüros
    Architekturentwurf
    Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: BBS Bau- und Betriebsservice GmbH
TW: Mannheim
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    BBS Bau- und Betriebsservice GmbH
    Postanschrift: Leoniweg 2
    Ort: Mannheim
    Postleitzahl: 68167
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Gazi Göztaslar
    E-Mail: gazi.goeztaslar@bbs-mannheim.de
    N2016:NUTS: DE126

    Hauptadresse:
    http://bbs-mannheim.de
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers (Andere)
    Städtische Gesellschaft
    I.5: Haupttätigkeit/en (Andere Tätigkeit)
    Sanierung, Planung, Bau, Finanzierung, Instandhaltung und Bewirtschaftung von
    kommunalen Zwecken dienender Bauten der Stadt Mannheim, insbesondere Schulen

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Objektplanungsleistungen nach HOAI für einen Erweiterungsbau an der
    Kerschensteiner Schule in Mannheim.
    CPV-Code Hauptteil: 71200000
    II.1.3: Art des Auftrags: Dienstleistungen
    Beschreibung der Beschaffung:

    Die Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung (LPH 3-8) nach HOAI §§ 33
    ff für den Ausbau der Kerschensteiner Schule in Mannheim zu einer
    zukünftigen Gemeinschaftsschule.
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 71220000
    Weitere(r) CPV-Code(s): 71221000
    Weitere(r) CPV-Code(s): 71200000
    N2016:NUTS: DE126

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Mannheim, Deutschland.
    Beschreibung der Beschaffung:

    Die Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung (LPH 3-8) nach HOAI §§ 33
    ff für den Ausbau der Kerschensteiner Schule – Mannheim zu einer
    zukünftigen Gemeinschaftsschule.

    Die schon vorhandene Planung, soll mit Beginn der LP3 hinsichtlich der
    bevorstehenden Realisierung weiter konkretisiert und final abgestimmt werden.
    Grundsätzlich beinhaltet der Planungsumfang einen neuen und eigenständigen
    Baukörper mit direkter Anbindung an den Bestand. Das Raumprogramm von ca. 470
    m 2 wird größtenteils durch die neue Mensa inklusiver Küche (305 m 2 )
    abgebildet. Im Bestand komplettiert ein neuer Fachraum, die ertüchtigte
    Verkehrsfläche und eine dem neuen Nutzeraufkommen angepasste WC-Anlage die
    umzusetzende Gesamtkonzeption.

    Die Realisierung der baulichen Maßnahme ist in Einzelgewerken vorgesehen.
    Beginn: 07.05.2018
    Ende: 01.09.2020
    Zusätzliche Angaben

    Der Auftrag wird im Verhandlungsverfahren ohne gesonderte
    Auftragsbekanntmachung vergeben.

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    Alle natürlichen Personen mit Qualifikation als Architekt oder Ingenieur und
    Bauvorlageberechtigung in Deutschland für alle Gewerke.

    Bei juristischen Personen ist ein verantwortlicher Berufsangehöriger zu
    benennen, für den die vorgenannten Bedingungen erfüllt sind. Bei
    Bewerbergemeinschaften muss ein Mitglied die vorgenannten Anforderungen
    erfüllen.
    Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Dienstleistungen
    Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift

    Siehe III.1,1).

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    27.12.2017
    Ortszeit
    14:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren
    08.01.2018

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    Es ist vorgesehen, die Unterlagen für das Verhandlungsverfahren elektronisch
    zum Download zur Verfügung zu stellen.

    Die Kommunikation erfolgt per E-Mail.

    Die Interessensbekundung kann per E-Mail erfolgen. Die Abgabe von
    Teilnahmeanträgen und Angeboten durch den Bewerber bzw. Bieter erfolgt in
    Papierform.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer Baden-Württemberg
    Postanschrift: Kapellenstraße 17
    Ort: Karlsruhe
    Postleitzahl: 76131
    Land: DE
    Telefon: +49 721926-4049
    Fax: +49 721926-3985
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    17.11.2017


TI: Deutschland-Koblenz: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
    Ingenieurbüros und Prüfstellen
PD: 20171121
ND: 2017/S 223-464401
OJ: 2017223
DS: 20171116
DD:
DT: 20171127 10:00
RN: 2017/S 209-433852
HD: 01C14
TD: 2 - Ergänzende Angaben
NC: 4 - Dienstleistungsauftrag
PR: B - Verhandlungsverfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 8 - Andere
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 2 - Wirtschaftlichstes Angebot
PC: 71000000
    71242000
PN: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
    Entwurf und Gestaltung, Kostenschätzung
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Stadtwerke Koblenz GmbH
TW: Koblenz
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Stadtwerke Koblenz GmbH
    Postanschrift: Peter-Altmeier-Ufer 50
    Ort: Koblenz
    Postleitzahl: 56068
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Rechtsanwältin Katharina Strauß, Mainzer Straße 108, 56068 Koblenz
    E-Mail: Hallenbad.Objektplanung.Freianlagen@kunzrechtsanwaelte.de
    N2016:NUTS: DEB11

    Hauptadresse:
    www.stadtwerke-koblenz.de/home.html

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Neubau Hallenbad in Koblenz-Rauental – Objektplanung Freianlagen.
    CPV-Code Hauptteil: 71000000
    II.1.3: Art des Auftrags: Dienstleistungen
    Beschreibung der Beschaffung:

    Umgesetzt werden soll der Neubau eines Hallenbades. Gegenstand der
    Ausschreibung ist der Architektenvertrag betreffend die Objektplanung der
    Freianlagen gem. §§ 38 ff. HOAI.

    Gegenstand ist die Neuerrichtung eines Hallenbades im Stadterneuerungsgebiet
    „Rauentaler Moselbogen“ der Stadt Koblenz.

    Für dieses Vorhaben, in welches unterschiedliche Fachbereiche eingebunden
    sind, werden Leistungen der Objektplanung der Freianlagen (Leistungsphasen 1-9
    nach § 39 Abs. 3 HOAI) vergeben, wobei eine stufenweise Beauftragung (siehe
    unten Ziff. II.2.11) der Bekanntmachung) vorgesehen ist.

    Parallel zu dieser Ausschreibung erfolgt jeweils eine Ausschreibung der
    Objektplanung für Gebäude sowie der Fachplanung der Tragwerksplanung und
    verschiedener Anlagengruppen der Technischen Ausrüstung.

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    16.11.2017
    Bekanntmachungsnummer im Abl:
    2017/S 209-433852

    Abschnitt VII: ÄNDERUNGEN


    VII.1: Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
    VII.1.2: In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text

    Abschnitt Nummer


    III.1.3
    Stelle des zu berichtigenden Textes:
    Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
    Anstatt:

    Zu 2. Inhaltliche Anforderungen an die Beschäftigten:

    Es müssen über den Zeitraum von 2014 bis zum Ende der Teilnahmefrist gem.
    Ziffer IV.2.2) mindestens 3 Landschafsarchitekten dem Unternehmen angehören.

    Zugelassen ist, wer nach dem Architektengesetzen der Länder berechtigt ist,
    die Berufsbezeichnung Architekt zu tragen oder nach den EU-Richtlinien,
    insbesondere den Richtlinien für die gegenseitige Anerkennung der Diplome
    berechtigt ist, in der Bundesrepublik Deutschland als Architekt tätig zu
    werden. Mit dem Teilnahmeantrag ist eine entsprechende Befugnis der (in Anlage
    9) benannten Beschäftigten nachzuweisen.
    muss es heißen:

    Zu 2. Inhaltliche Anforderungen an die Beschäftigten:

    Es müssen über den Zeitraum von 2014 bis zum Ende der Teilnahmefrist gem.
    Ziffer IV.2.2) mindestens 3 Landschafsarchitekten dem Unternehmen angehören.

    Zugelassen ist, wer nach dem Architektengesetzen der Länder berechtigt ist,
    die Berufsbezeichnung Architekt bzw. Landschaftsarchitekt zu tragen oder nach
    den EU-Richtlinien, insbesondere den Richtlinien für die gegenseitige
    Anerkennungder Diplome berechtigt ist, in der Bundesrepublik Deutschland als
    Architekt bzw. Landschaftsarchitekt tätig zu werden. Mit dem Teilnahmeantrag
    ist eine entsprechende Befugnis der (in Anlage 9) benannten Beschäftigten
    nachzuweisen.
    VII.1: Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
    VII.1.2: In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text

    Abschnitt Nummer


    III.2.1
    Stelle des zu berichtigenden Textes:
    Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
    vorbehalten.
    Anstatt:

    Zugelassen ist, wer nach den Architektengesetzen der Länder berechtigt ist,
    die Berufsbezeichnung Architekt zu tragen oder nach den EU-Richtlinien,
    insbesondere den Richtlinien für die gegenseitige Anerkennung der Diplome
    berechtigt ist, in der Bundesrepublik Deutschland als Architekt tätig zu
    werden.

    Juristische Personen sind als Auftragnehmer zugelassen, wenn ihnen für die
    Durchführung der Aufgabe ein entsprechender Architekt zur Verfügung steht.
    Zudem muss der satzungsmäßige Zweck der juristischen Person auf
    Planungsleitungen ausgerichtet sein und der verantwortliche Verfasser der
    Planung oder der gesetzliche Vertreter der juristischen Person die an die
    natürliche Person gerichteten Anforderungen erfüllen.

    Der Bewerber muss nach § 64 Landesbauordnung Rheinland-Pfalz (LBauO)
    bauvorlageberechtigt sein oder einen bauvorlageberechtigten Architekten als
    Nachunternehmer hinzuziehen.
    muss es heißen:

    Zugelassen ist, wer nach den Architektengesetzen der Länder berechtigt ist,
    die Berufsbezeichnung Architekt bzw. Landschaftsarchitekt zu tragen oder nach
    den EU-Richtlinien, insbesondere den Richtlinien für die gegenseitige
    Anerkennung der Diplome berechtigt ist, in der Bundesrepublik Deutschland als
    Architekt bzw. Landschaftsarchitekt tätig zu werden.

    Juristische Personen sind als Auftragnehmer zugelassen, wenn ihnen für die
    Durchführung der Aufgabe ein entsprechen der Architekt bzw.
    Landschaftsarchitekt zur Verfügung steht. Zudem muss der satzungsmäßige
    Zweck der juristischen Person auf Planungsleitungen ausgerichtet sein und der
    verantwortliche Verfasser der Planung oder der gesetzliche Vertreter der
    juristischen Person die an die natürliche Person gerichteten Anforderungen
    erfüllen.

    Der Bewerber muss nach § 64 Landesbauordnung Rheinland-Pfalz (LBauO)
    bauvorlageberechtigt sein oder einen bauvorlageberechtigten Architekten bzw.
    Landschaftsarchitekt als Nachunternehmer hinzuziehen.


Detaillierte Informationen über die Leistungen und Vorteile sowie verschiedene Beispielseiten zum Inhalt der Tender-Dienste finden Sie auf dieser Seite.

tender ist eine eingetragene Marke der Kämpf Unternehmensberatung