Tender Online

INFO


RMATIONSDIENST TENDER®
Ein Produkt der Kämpf Unternehmensberatung, Kelkheim/Taunus


INFO


PRESSE


E-MAIL


IMPRESSUM
....täglich aktuell

DEUTSCHES INGENIEURBLATT Juli/August 1996:

Auszüge aus den EU-Ausschreibungen

"tender" liefert Ausschreibungen direkt ins Büro

Rahmenvertrag der Baukammer Berlin ermöglicht den Ingenieuren preiswerte Recherchen in den EU-Datenbanken

Die Baukammer Berlin hat mit einer Frankfurter Unternehmensberatungs - Gesellschaft einen Rahmenvertrag abgeschlossen, nach dem den Mitgliedern dieser Kammer - und im Nachgang dazu allen anderen Ingenieurkammer - Mitgliedern in Deutschland - online-Recherchen in den Datenbanken der Europäischen Union nach den offiziellen EU-weiten Ausschreibungen von Ingenieurleistungen und damit nach potentiellen eigenen Aufträgen zu einem Preis ermöglicht wird, der geradezu sensationell niedriger ist als alle Preise, die man sonst als Ingenieurbüro für solche Ausschreibungsrecherchen bezahlen muß.

Es war die Unternehmensberatung W. R. Kämpf in Frankfurt (heute Kelkheim/Ts.), die der Baukammer Berlin für deren Mitglieder einen solchen Vertrag offeriert hatte. Der Dienst Kämpfs, eines Informationsbrokers mit einer "Nase" für die Befriedigung spezieller Nutzer- Interessen, heißt "tender" und ist ganz auf den Bedarf der Beratenden Ingenieure und Architekten und der Consultingunternehmen ausgerichtet. "Wir entsprechen", so preist der Herausgeber seinen Dienst an, "insbesondere dem Wunsch kleinerer und mittlerer Ingenieur- und Architekturbüros, die nach einer kostengünstigen Möglichkeit suchen, detaillierte und aktuelle Informationen über ausgeschriebene Planungsvorhaben zu erhalten."

Die zweimal wöchentlich per Fax oder e-mail übermittelten Informationen liefern den Ingenieurbüros aktuelle EU-weit ausgeschriebene Planungsaufträge für Beratende Ingenieure und Architekten. Abonnenten können den Inhalt entweder entsprechend ihren Bedürfnissen ("tender-I" oder "tender-A") oder nach entsprechenden Regionen (DE/AT oder EU) selektieren lassen und die Bezugsart (Fax oder e-mail) selber wählen. "tender-I" ist für Ingenieure konzipiert, "tender-A" für Architekten.

Der Versand erfolgt per Fax oder e-mail

Erfaßt werden Ausschreibungen, Wettbewerbsbekanntmachungen, Vorinformationen über geplante Vorhaben, regelmäßige Bekanntmachungen, Wettbewerbsergebnisse und vergebene Aufträge. Die DE/AT-Ausgaben beinhalten Publikationen aus Deutschland und Österreich, die EU-Ausgaben aus allen EU-Ländern. Der Versand erfolgt per Fax oder e-mail. Voraussetzung für den Bezug per e-mail ist ein Zugang zu dem ehemaligen btx-Dienst der Deutschen Telekom, dem "t-online" Dienst, oder zu einem der anderen zahlreichen Internet-Provider oder zu "Compuserve". Die Vorteile des e-mail-Bezuges im Vergleich zum Faxversand sind: Die Dokumente können als WinWord- oder als WordPerfect-Dateien versendet und direkt über das Textverarbeitungsprogramm des Empfängers gelesen, ausgedruckt oder bearbeitet werden.

"tender" zapft die EU-Datenbank an

Der "tender" bezieht seine Informationen aus der EU-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily), der elektronischen Form des Supplements S zum Amtsblatt der EU.

Für Dienstleistungs- oder Planungsaufträge mit einem Honorarvolumen über 200.000 ECU (rund 400.000 Mark) besteht nach der EG-Richtlinie 92/50/EWG bekanntlich eine Veröffentlichungspflicht im Supplement S und im TED. [Für zentrale Beschaffungsstellen (Regierungen) gilt ein Schwellenwert von 125.576 ECU.] Feststellbar ist eine zunehmende Tendenz an Veröffentlichungen auch unterhalb dieser Schwellenwerte.

Täglich über 700 Veröffentlichungen

Der Umfang einer Tagesausgabe des Supplements S beträgt zeitweise bis zu 500 Seiten. Aus den täglich bis zu 700 Neuveröffentlichungen an Liefer-, Dienstleistungs- und Bauaufträgen selektiert die W. R. Kämpf Unternehmensberatung die entsprechenden Dienstleistungs- oder Planungsaufträge für Ingenieure und Architekten heraus. 

Auf dem Gebiet der Architektendienstleistungen werden derzeit monatlich circa 160 Aufträge europaweit und davon durchschnittlich 48 in Deutschland ausgeschrieben. An Ingenieurleistungen sind es europaweit etwa 360, davon circa 45 bis 80 aus Deutschland. Die Anzahl an Veröffentlichungen steigt jährlich - 1995 um über 20 Prozent. Der Preis, den die W. R. Kämpf Unternehmensberatung den Mitgliedern der Baukammer - und auch den anderen Ingenieurkammern der Länder - für ihre Mitglieder anbietet, ist deutlich niedriger als der, den die Ingenieurbüros bezahlen müßten, wenn sie selber recherchieren oder wenn sie einen TED-Agenten recherchieren lassen.

Eigenrecherche wäre viel zu teuer

Die Eigenrecherche in TED mit einer Ausbeute von 40 Dokumenten gibt Kämpf aus seinen Erfahrungen heraus für ein Ingenieurbüro mit im Monat circa 1.100 Mark an: für Fremdleistungen (Datenbankgebühren, datex-p, Telefon) und den eigenen Personalaufwand.

Etwa 900 Mark pro Monat schlägt seinen Berechnungen nach die Eigenrecherche im Supplement S zu Buche (Abogebühren und Personalaufwand für das tägliche 20minütige Lesen). Die Kosten für einen TED-ALERT-Agenten, der im Kundenauftrag nach gewünschten Ausschreibungen in TED sucht, belaufen sich bei 40 selektierten Dokumenten pro Monat je nach Agent auf 550 bis 750 Mark.

Die Mitglieder der Baukammer Berlin oder des Verbandes Beratender Ingenieure (VBI) können die Informationsdienste tender-I und tender-A zu Sonderkonditionen abonnieren. "Wie würden uns freuen, wenn der Initiative des VBI und der Baukammer Berlin folgend, sich auch andere Ingenieurkammern und -verbände dem Rahmenvertrag anschließen.

Für Gespräche sind wir jederzeit offen", betont Walter R. Kämpf. Das Abo des tender- I (DE/AT) per Fax zum Beispiel kostet pro Monat 59 Mark, für Mitglieder der Baukammer Berlin und des Verbandes Beratender Ingenieure (VBI) 39 Mark.

Im Abonnementpreis eingeschlossen sind folgende zusätzlichen Leistungen: 
1. Abonnenten können im "tender" ihre Kooperationsgesuche oder Kooperationsangebote publizieren. 
2.Verweigert ein Auftraggeber Auskünfte oder besteht berechtigter Anlaß , das EG- Richtlinien bei Veröffentlichungen nicht eingehalten wurden, legt die W. R. Kämpf Unternehmensberatung in eigenem Namen Beschwerde bei der ausschreibenden Stelle ein. 

Die Überprüfung erfolgt diskret und absolut vertraulich. Eine kostenfreie Probeausgabe des "tender", eine anderthalbseitige preisvergleichende Übersicht sowie nähere Informationen können bei der W. R. Kämpf Unternehmensberatung angefordert werden: Tel.: 06195-901420, Fax: 06195-901455, e-mail: info@tender-online.de

* * *

Detaillierte Informationen über die Leistungen und Vorteile sowie verschiedene Beispielseiten zum Inhalt der Tender-Dienste finden Sie auf dieser Seite.

tender ist eine eingetragene Marke der Kämpf Unternehmensberatung