Tender Online

INFO


RMATIONSDIENST TENDER®
Ein Produkt der Kämpf Unternehmensberatung, Kelkheim/Taunus


INFO


PRESSE


E-MAIL


IMPRESSUM
....täglich aktuell

AUSGESCHRIEBENE BAULEISTUNGEN

Kämpf Unternehmensberatung - Ausschreibungsdaten

Bauleistungen, 2017-09-21 - 2017-09-21


Falls diese Sendung unleserlich oder unvollständig ist, informieren Sie uns bitte umgehend!

Kämpf Unternehmensberatung, Tel.: 06195 - 90 14 20, Fax: 06195 - 90 14 55, Mail: info@tender-online.de


Inhalt

TD: 3 - Auftragsbekanntmachung - DE

Daten

TI: Deutschland-Potsdam: Bauarbeiten
PD: 20170921
ND: 2017/S 181-369945
OJ: 2017181
DS: 20170917
DD:
DT: 20171024 13:00
RN: 2017/S 116-232950
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 8 - Andere
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 2 - Wirtschaftlichstes Angebot
PC: 45000000
    45332000
    45332200
    45332400
    45231500
PN: Bauarbeiten
    Installateurarbeiten und Verlegung von Abwasserleitungen
    Wasserinstallationsarbeiten
    Installation von Sanitäreinrichtungen
    Arbeiten für Druckluftleitungen
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e. V. (ATB)
TW: Potsdam
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e. V. (ATB)
    Postanschrift: Max-Eyth-Allee 100
    Ort: Potsdam
    Postleitzahl: 14469
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Frau Dr. Uta Tietz (Verwaltungsleiterin)
    Telefon: +49 331/5699-710
    E-Mail: ZTW@atb-potsdam.de
    Fax: +49 331/5699-849
    N2016:NUTS: DE404

    Hauptadresse:
    www.atb-potsdam.de
    URL: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXP9YCZY2SH
    I.3.0.4: Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
    agn Niederberghaus & Partner GmbH in Halle
    Postanschrift: Emil-Abderhalden-Straße 19
    Ort: Halle/Saale
    Postleitzahl: 06108
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Frau Sabine Müller
    Telefon: +49 345/23305-533
    E-Mail: s.mueller@agn.de
    Fax: +49 345/23305-520
    N2016:NUTS: DEE02

    Hauptadresse:
    www.agn.de
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers (Andere)
    Leibniz-Institut
    I.5: Haupttätigkeit/en (Andere Tätigkeit)
    Forschung und Entwicklung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    ATB | Neubau Zentrum für Technologie und Wissenstransfer:
    Sanitärinstallation / Medienversorgung inkl. Isolierung.
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    ZTW-VE 34
    CPV-Code Hauptteil: 45000000
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Das ATB plant auf dem Institutsstandort in Potsdam den Neubau eines Zentrums
    für Technologie und Wissenstransfer. Das Raumprogramm umfasst Bereiche für
    Tagungen, Kommunikation und wissenschaftliche Konferenzen sowie für
    Anwenderschulungen, Workshops und Seminare für Mitarbeiter und Gäste.
    Weiterhin soll der Neubau das ATB auch mit Flächen für Labore für
    chemisch-physikalische, mikrobiologische und molekularbiologische Analysen wie
    auch zugehörige Büroräume und IT-Infrastruktur versorgen. Insges. wird der
    Neubau über ca. 2 000 m 2 Nutzfläche verfügen, davon ca. 900 m 2 für
    Labore, ca. 500 m 2 für den Bereich Kommunikation und Wissenstransfer und
    weitere ca. 500 m 2 für Büros.

    Die Bauleistungen werden als Einzelvergaben in EU-weiten und nationalen
    Vergabeverfahren ausgeschrieben. Gem. Vergabekonzept werden aus heutiger Sicht
    ca. 43 separate Vergabeverfahren bis Anfang 2018 durchgeführt.

    Diese Auftragsbekanntmachung betrifft ausschl. die
    Sanitärinstallation/Medienversorgung inkl. Isolierung.
    Geschätzter Gesamtwert des Auftrags/des Loses ohne MwSt. EUR
    9500000.00
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45332000
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45332200
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45332400
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45231500
    N2016:NUTS: DE404

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB); Max-Eyth-Allee
    100; 14469; Potsdam.
    Beschreibung der Beschaffung:

    Sanitärinstallation / Medienversorgung inkl. Isolierung für Neubau

    Zentrum für Technologie und Wissenstransfer (ca. 5 000 m 2 BGF), bestehend
    aus:

    > ca. 230 m Regenwasserleitungen als HDE-System, 10 St. HDE-Dachabläufe

    > ca. 480 m SW-Entwässerungsleitungen Schmutzwasser

    > ca. 210 m Laborentwässerung

    > ca. 1 200 m Trinkwasserleitungen

    > ca. 40 St Sanitäreinrichtungen

    > 1 St Wasseraufbereitungsanlage VE-Wasser

    > ca. 300 m Ringleitung VE-Wasser und Zubehör

    > 1 St Drucklufterzeugung für ca. 10 Entnahmestellen in Laboren

    > ca. 250 m Druckluftrohrnetz und Zubehör

    > 1 Stck. zentrales Gaslager (Flaschenschränke) und Zubehör für ca. 8 Gase

    > ca. 540 m Rohrnetz Laborgase

    > Wärmedämmarbeiten für vorstehende Rohrnetze und zentrale Komponenten.
    II.2.6: Geschätzter Wert ohne MwSt. EUR
    400000.00
    Beginn: 23.04.2018
    Ende: 06.03.2019

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN



    Abschnitt IV: VERFAHREN


    Bekanntmachungsnummer im Abl:
    2017/S 116-232950
    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    24.10.2017
    Ortszeit
    13:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    15.12.2017
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 24.10.2017
    Ortszeit
    13:00
    Ort:
    Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB), Max-Eyth-Allee
    100, Raum AK 04, 14469 Potsdam.
    Zusätzliche Angaben

    Das Öffnungsverfahren ist nicht öffentlich.

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    Bekanntmachungs-ID: CXP9YCZY2SH.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer des Landes Brandenburg
    Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
    Ort: Potsdam
    Postleitzahl: 14473
    Land: DE
    Telefon: +49 331/8661610
    Fax: +49 331/8661652
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    17.09.2017


TI: Deutschland-Rheinbach: Estricharbeiten
PD: 20170921
ND: 2017/S 181-369946
OJ: 2017181
DS: 20170918
DD:
DT: 20171106 11:00
RN:
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 2 - Wirtschaftlichstes Angebot
PC: 45262320
PN: Estricharbeiten
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Stadt Rheinbach
TW: Rheinbach
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Stadt Rheinbach
    Postanschrift: Schweigelstr. 23
    Ort: Rheinbach
    Postleitzahl: 53359
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Vergabestelle
    Telefon: +49 2226917-214
    E-Mail: vergabestelle@stadt-rheinbach.de
    Fax: +49 2226917-453
    N2016:NUTS: DEA2C

    Hauptadresse:
    www.rheinbach.de
    Adresse des Beschafferprofils
    www.rheinbach.de
    URL: https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXPTYD9YANM
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Estricharbeiten GS Rheinbach.
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    63/2017
    CPV-Code Hauptteil: 45262320
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Estricharbeiten Gesamtschule Rheinbach.
    Geschätzter Gesamtwert des Auftrags/des Loses ohne MwSt. EUR
    95470.00
    II.1.6: Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
    Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen
    2
    II.2: Beschreibung
    Bezeichnung des Auftrags:

    Estrich Villeneuver Str.
    Los-Nr.:
    1
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45262320
    N2016:NUTS: DEA2C

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Gesamtschule Rheinbach; Villeneuver Str. 5; 53359 Rheinbach.
    Beschreibung der Beschaffung:

    Estricharbeiten gemäß Vergabeunterlagen.
    II.2.6: Geschätzter Wert ohne MwSt. EUR
    51810.00
    Beginn: 25.06.2018
    Ende: 06.07.2018
    Zusätzliche Angaben

    Siehe Gesamtterminplan.
    II.2: Beschreibung
    Bezeichnung des Auftrags:

    Estrich Dederichsgraben
    Los-Nr.:
    2
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45262320
    N2016:NUTS: DEA2C

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Gesamtschule Reihnbach; Dederichsgraben 2; 53359 Rheinbach.
    Beschreibung der Beschaffung:

    Estrich gemäß Vergabeunterlagen.
    II.2.6: Geschätzter Wert ohne MwSt. EUR
    43660.00
    Beginn: 25.06.2018
    Ende: 06.07.2018
    Zusätzliche Angaben

    Siehe Gesamtterminplan.

    Diese Vergabe steht in Zusammenhang mit mehreren eu-weiten Ausschreibungen zum
    Neubau, Sanierung und Umbau der Gesamtschule Rheinbach.

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.2.2: Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

    Siehe Vergabeunterlagen.

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    06.11.2017
    Ortszeit
    11:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    31.01.2018
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 06.11.2017
    Ortszeit
    11:00
    Ort:
    Stadt Rheinbach, Schweigelstr. 23, 53359 Rheinbach, Submission in Raum 110.
    Zusätzliche Angaben

    Bieter und deren Bevollmächtigte.

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    Bekanntmachungs-ID: CXPTYD9YANM.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln Spruchkörper Köln
    Ort: Köln
    Postleitzahl: 50606
    Land: DE
    Telefon: +49 2211473116
    VI.4.2: Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
    Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln Spruchkörper Köln
    Ort: Köln
    Postleitzahl: 50606
    Land: DE
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    18.09.2017


TI: Deutschland-Miltenberg: Bauarbeiten
PD: 20170921
ND: 2017/S 181-369957
OJ: 2017181
DS: 20170918
DD:
DT: 20171024 14:00
RN: 2016/S 236-429428
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45000000
    45216110
    45261210
    45261213
    45261214
    45261410
    45210000
PN: Bauarbeiten
    Bauarbeiten an Gebäuden für öffentliche Einrichtungen
    Dachdeckarbeiten
    Blechdachdeckarbeiten
    Bitumendachdeckarbeiten
    Dachabdichtungs- und -dämmarbeiten
    Bauleistungen im Hochbau
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Stadt Miltenberg
TW: Miltenberg
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Stadt Miltenberg
    Nationale Identifikationsnummer
    676139
    Postanschrift: Engelplatz 69
    Ort: Miltenberg
    Postleitzahl: 63897
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Stadtbauamt Miltenberg
    Telefon: +49 93714040
    E-Mail: post@miltenberg.de
    Fax: +49 9371404101
    N2016:NUTS: DE269

    Hauptadresse:
    https://www.stadt-miltenberg.de
    URL: http://www.staatsanzeiger-eservices.de
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Neubau eines Museumsdepots mit Stadtarchiv und Jugendzentrum und deren
    Freianlagen 080 Dachabdichtungsarbeiten Neubau.
    CPV-Code Hauptteil: 45000000
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Dachabdichtungsarbeiten für Neubauflachdächer mit Neigung 2 % auf
    Stahlbetonkonstruktion mit Gesamtfläche von ca. 1 675 m².
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45216110
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45261210
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45261213
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45261214
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45261410
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45210000
    N2016:NUTS: DE269

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    D-63897 Miltenberg.
    Beschreibung der Beschaffung:

    Dachabdichtungsarbeiten für Neubauflachdächer mit Neigung 2 % auf
    Stahlbetonkonstruktion mit Gesamtfläche von ca. 1 675 m². Dachlandschaft
    bestehend aus insgesamt Einzeldächern mit Größen zwischen 25 und 600 m²,
    Aufbau ähnlich mit bituminöser Dampfsperre, EPS-Dachdämmung und
    Kunststoffbahnabdichtung aus Polyvinylchlorid, Brüstungsanschlüsse mit
    Attikaverblechungen aus silber eloxiertem Aluminiumblech, tlw. im Bereich von
    Brandwänden. Ausstattung mit drei Dunkelklappen zur Entrauchung des
    Museumsdepots inkl. Pneumatiksteuerung, einer Lichtkuppel, 6 Flachdachfenstern
    und Seilsicherungssystem. Extensive Begrünung der Dächer für ca. 1 100 m²
    mit Kräuter-Gras-Sedum-Gemisch, ansonsten in kleineren Flächen mit
    mineralischem Oberflächenschutz oder ohne Belag für spätere Belegung mit
    durch den Freianlagenbauer.
    Beginn: 04.12.2017
    Ende: 28.09.2018

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN



    Abschnitt IV: VERFAHREN


    Bekanntmachungsnummer im Abl:
    2016/S 236-429428
    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    24.10.2017
    Ortszeit
    14:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    22.12.2017
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 24.10.2017
    Ortszeit
    14:00
    Ort:
    Rathaus der Stadt Miltenberg, Sitzungssaal 1. OG, Engelplatz 69, 63897
    Miltenberg.

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
    Postanschrift: Postfach 606
    Ort: Ansbach
    Postleitzahl: 91511
    Land: DE
    Telefon: +49 0981531277
    E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
    Fax: +49 0981531837
    URL: https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/aufg_abt/abt2/abt3Sg2101.htm
    VI.4.4: Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    Stadt Miltenberg
    Postanschrift: Engelplatz 69
    Ort: Miltenberg
    Postleitzahl: 63897
    Land: DE
    Telefon: +49 93714040
    E-Mail: post@miltenberg.de
    Fax: +49 9371404101
    URL: https://www.stadt-miltenberg.de
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    18.09.2017


TI: Deutschland-Regensburg: Bau von Polizeirevieren
PD: 20170921
ND: 2017/S 181-369962
OJ: 2017181
DS: 20170918
DD:
DT: 20171024 09:00
RN:
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45216111
PN: Bau von Polizeirevieren
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Staatliches Bauamt Regensburg
TW: Regensburg
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Staatliches Bauamt Regensburg
    Postanschrift: Bajuwarenstr. 2d
    Ort: Regensburg
    Postleitzahl: 93053
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Staatliches Bauamt Regensburg
    Telefon: +49 94169856-01
    E-Mail: vergabe@stbar.bayern.de
    Fax: +49 94169856-1999
    N2016:NUTS: DE232

    Hauptadresse:
    http://www.vergabe.bayern.de
    Adresse des Beschafferprofils
    http://www.vergabe.bayern.de
    URL: http://www.vergabe.bayern.de
    Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via
    http://www.vergabe.bayern.de
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Wirtschaft und Finanzen

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Polizeiinspektion Regensburg Süd, Generalsanierung Dienstgebäude, 2.
    Bauabschnitt.
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    17E0718
    CPV-Code Hauptteil: 45216111
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Raumlufttechnische Anlagen.
    II.2: Beschreibung
    N2016:NUTS: DE232

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Regensburg.
    Beschreibung der Beschaffung:

    2 Lüftungsgeräte mit WRG Luftleistung ca. 2 200 m 3 /h und 3 500 m 3 /h.

    180 m 2 gerade Lüftungskanäle.

    350 m 2 Formstücke.

    215 St Heizkörper als Röhrenradiatoren.

    250 m Wickelfalzrohr DN 100 – DN 355.

    22 St Volumenstromregler.

    30 St Tellerventile DN 100.
    Beginn: 13.11.2017
    Ende: 29.06.2018

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN



    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    24.10.2017
    Ortszeit
    09:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    08.12.2017
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 24.10.2017
    Ortszeit
    10:00

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    Die Ausschreibungsunterlagen stehen bis zum 5.10.2017 auf der Vergabeplattform
    zum Download zur Verfügung.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer Nordbayern
    Postanschrift: Postfach 606
    Ort: Ansbach
    Postleitzahl: 91511
    Land: DE
    Telefon: +49 98153-1277
    E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
    Fax: +49 98153-1837
    VI.4.4: Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    Staatliches Bauamt Regensburg
    Postanschrift: Bajuwarenstr. 2d
    Ort: Regensburg
    Postleitzahl: 93053
    Land: DE
    Telefon: +49 94169856-01
    E-Mail: vergabe@stbar.bayern.de
    Fax: +49 94169856-1999
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    18.09.2017


TI: Deutschland-Dresden: Umbau von Gebäuden
PD: 20170921
ND: 2017/S 181-371246
OJ: 2017181
DS: 20170918
DD:
DT: 20171019 10:00
RN:
HD: 01E05
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 4 - Bereich der Wasser-, Energie-, Verkehrsversorgung und
    Telekommunikationssektoren
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45262700
PN: Umbau von Gebäuden
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH
TW: Dresden
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH
    Postanschrift: Friedrich-List-Platz 2
    Ort: Dresden
    Postleitzahl: 01069
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Baueinkauf
    Telefon: +49 35120585-4078
    E-Mail: annett_ugray@drewag-netz.de
    Fax: +49 35120585-764078
    N2016:NUTS: DED21

    Hauptadresse:
    http://www.drewag.de
    URL: www.drewag.de/ava
    Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via
    www.drewag.de/ava
    CE_ACTIVITY_OTHER:
    Energieversorgung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Kraftwerk Mitte Dresden (KWM), Neues Telehaus, Haus 18: VE 060-01 –
    Erweiterter Rohbau (Verg.-Nr.: 603.3/DL/17).
    CPV-Code Hauptteil: 45262700
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Erweiterte Rohbauarbeiten.
    II.2: Beschreibung
    N2016:NUTS: DED21

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Kraftwerk Mitte 18, 01067 Dresden.
    Beschreibung der Beschaffung:

    Erweiterte Rohbauarbeiten, bestehend aus:

    — Sicherungsarbeiten,

    — Abbrucharbeiten,

    — Maurerarbeiten,

    — Beton- und Betonsanierungsarbeiten,

    — Trockenbauarbeiten,

    — Putzarbeiten.
    Beginn: 11.12.2017
    Ende: 19.04.2018

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    A) Eigenerklärung zu Ausschlussgründen nach § 123 GWB,

    b) Eigenerklärung zu Ausschlussgründen nach § 124 GWB,

    c) Vorlage Eintragung Handelsregister (nicht älter als 12 Monate),

    d) Nachweis Eintragung als Maurer und Betonbauer im Berufsregister (z. B. HWK)
    des Sitzes oder Wohnsitzes.
    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    A) Angabe von Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre,

    b) Eigenerklärung zur finanziellen Situation,

    c) Nachweis Betriebshaftpflichtversicherung.
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    A) Zahl der in den letzten 3 Geschäftsjahren (Zeitraum ab 1.1.2014)
    durchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen
    mit gesondert ausgewiesenem techn. Leitungspersonal,

    b) das für die Leitung und Aufsicht der zu vergebenden Leistung zur
    Verfügung stehende Personal und dessen Qualifizierung,

    c) Nachweis der Erbringung der Leistung mit eigenem Unternehmen und bei
    Einsatz von Nachauftragnehmern ist der Anteil der Leistung, die diese
    erbringen sollen, zu benennen; für die Nachunternehmer sind ebenfalls alle
    geforderten Unterlagen gemäß III.1 einzureichen,

    d) mindestens drei Referenzen über vergleichbare Leistungen (Fertigstellung
    ab 1.1.2010).
    III.1.3.3: Möglicherweise geforderte technische und berufliche
    Mindeststandards

    Zu d) mindestens 1 Referenz im Denkmalbereich; mindestens 1 Referenz MW- und
    Betonsanierung.
    III.1.6: Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

    Siehe Ausschreibungsunterlagen (Besondere Vertragsbedingungen).
    III.1.7: Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise
    auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

    Siehe Ausschreibungsunterlagen (Besondere Vertragsbedingungen).
    Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird

    Rechtsform von Bietergemeinschaften (BG): Gesamtschuldnerisch haftend mit
    bevollmächtigtem Vertreter. Abgabe Erklärung, dass Mitglieder der BG (ARGE)
    gesamtschuldnerisch haften, auch über Auflösung der ARGE hinaus. BG muss
    einen bevollmächtigten Vertreter benennen. Für die Erklärung kann das
    vorgegebene Formblatt verwendet werden, das als Anlage der Ausschreibung
    beiliegt. Die Vorlage d. Nachweises hat mit Abgabe des Angebotes zu erfolgen.
    AG behält sich vor, ergänzende Unterlagen abzufordern, welche Zulässigkeit
    der Kooperation in Form einer BG (§ 1 GWB) belegen. Sollte sich im Laufe des
    Verfahrens eine bestehende BG in ihrer Zusammensetzung verändern oder ein
    Einzelbewerber Verfahren in einer BG fortsetzen wollen, ist dies nur mit
    ausdrücklicher schriftlicher Einwilligung des AG zulässig. Diese wird
    jedenfalls nicht erteilt, wenn durch Veränderung der Wettbewerb wesentlich
    beeinträchtigt wird oder Veränderung Auswirkungen auf Fachkunde,
    Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit hat.

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    19.10.2017
    Ortszeit
    10:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    11.12.2017
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 19.10.2017
    Ortszeit
    10:00

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    1) Das Vergabeverfahren wird für alle Leistungen einheitlich als Offenes
    Verfahren gemäß § 119 Abs. 3 GWB i. V. m. § 13 Abs. 1 i. V. m. § 14
    SektVO geführt. Es sind innerhalb der unter Punkt IV.2.2. angegebenen Frist
    (19.10.2017,10:00 Uhr) Angebote mit den geforderten Erklärungen und Nachweise
    abzugeben/einzureichen. Die Angebote (einschl. aller geforderten Unterlagen)
    sind elektronisch über die folgende Internetadresse einzureichen:
    www.drewag.de/ava (Verg.-Nr. 603.3/DL/17]).

    2) Für die Ausarbeitung des Angebotes erfolgt keine Kostenerstattung.

    3) Mitglieder von Bietergemeinschaften haben grundsätzlich alle
    Erklärungen/Nachweise gemäß Bekanntmachung III.1.1 und III.1.2 für jedes
    Mitglied abzugeben. Alle weiteren Nachweise gemäß III.1.3 sind durch
    mindestens ein Mitglied der Bietergemeinschaft einzureichen. Nicht
    deutschsprachige Nachweise müssen als beglaubigte Übersetzung in Deutsch
    vorgelegt werden (geforderter Mindeststandard).

    4) Mehrfachbewerbungen sind nicht zulässig. Eine Mehrfachbewerbung sind auch
    Angebote unterschiedlicher Niederlassungen eines Unternehmens.
    Mehrfachbewerbungen von Mitgliedern einer Bietergemeinschaft bzw.
    unterschiedlicher Niederlassungen eines Unternehmens haben das Ausscheiden
    aller Mitglieder der Bietergemeinschaft zur Folge.

    5) Es erfolgt keine Rückgabe der Angebotsunterlagen.

    6) Die Nichteinhaltung der in der Bekanntmachung oder Ausschreibungsunterlagen
    geforderten Mindeststandards („Eigenerklärung“) führt zur
    Nichtberücksichtigung des Angebotes.

    7) Bieter haben die Vergabeunterlagen unverzüglich auf Vollständigkeit der
    Unterlagen sowie auf Unklarheiten zu überprüfen. Enthalten Bekanntmachung
    oder Ausschreibungsunterlagen Unklarheiten, Widersprüche oder verstoßen
    diese nach Auffassung des Bieters gegen geltendes Recht, so hat der Bieter den
    AG unverzüglich schriftlich darauf hinzuweisen. Erfolgt dies nicht, ist der
    Bieter mit diesen Einwendungen präkludiert.

    8) Bieter haben Verstöße gegen Vergabevorschriften zu rügen. Es gelten die
    Bestimmungen in § 160 Abs.3 GWB. Soweit ihrer Rüge nicht abgeholfen wird,
    sind sie insbesondere verpflichtet, innerhalb von 15 Kalendertagen nach
    Eingang dieser Mitteilung einen Nachprüfungsantrag bei der zuständigen
    Vergabekammer einzureichen. Ansonsten ist der Antrag gemäß § 160 Abs. 3 GWB
    unzulässig.

    9) Die Vergabestelle behält sich vor, Rückfragen, die nicht bis spätestens
    6 Tage vor Ablauf der Abgabefrist eingegangen sind, nicht zu beantworten.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
    Postanschrift: Braustr. 2
    Ort: Leipzig
    Postleitzahl: 04107
    Land: DE
    Telefon: +49 3419771040
    E-Mail: Vergabekammer@lds.sachsen.de
    Fax: +49 3419771049
    URL: www.lds.sachsen.de
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Der Auftraggeber weist darauf hin, dass ein Nachprüfungsantrag nach § 160
    Abs. 3 GWB unzulässig ist, soweit:

    1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
    vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
    Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der
    Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

    2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
    erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
    benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
    Auftraggeber gerügt werden,

    3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
    erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder
    zur Angebotsabgabe gegenüber

    dem Auftraggeber gerügt werden,

    4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
    einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
    VI.4.4: Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
    Postanschrift: Braustr. 2
    Ort: Leipzig
    Postleitzahl: 04107
    Land: DE
    Telefon: +49 3419771040
    E-Mail: Vergabekammer@lds.sachsen.de
    Fax: +49 3419771049
    URL: www.lds.sachsen.de
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    18.09.2017


Detaillierte Informationen über die Leistungen und Vorteile sowie verschiedene Beispielseiten zum Inhalt der Tender-Dienste finden Sie auf dieser Seite.

tender ist eine eingetragene Marke der Kämpf Unternehmensberatung